Getriebeölspülung

Automatikölwechsel erhöhen die Lebensdauer!

Das Märchen von der lebenslang haltbaren Getriebeölfüllung wird Automatikfahrern seit vielen Jahren von der Automobilindustrie erzählt. Das kann jedoch richtig gefährlich werden: Getriebehersteller und Automatikspezialisten raten daher zur fachmännischen Getriebeölspülung, die Störungen der Automatik vorbeugen und auftauchende Probleme vergleichsweise günstig und einfach beseitigen können.

Viele Hersteller verschweigen aus Marketing- und Kostengründen, dass auch Getriebeöl Alterungsprozessen unterliegt und verschmutzt. Man wechselt ja nicht umsonst regelmäßig das Motoröl und erneuert alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit.
Automatikgetriebe enthalten sehr viele bewegliche Teile und Ölkanäle. All diese Teile müssen wirksam geschmiert und gekühlt werden. Die ist nur möglich, wenn das Öl optimale Eigenschaften aufweist und sauber ist. Nach 100. 000 km im Getriebe ist das Öl jedoch verschmutzt und verbraucht. Vor allem der Abrieb und eventueller Ölverlust sind ein Problem. Der Abrieb besteht aus Metall und Reibbelagpartikeln, die die empfindliche Steuerung und somit das gesamte Getriebe schädigen können. Innere Ölverluste durch defekte Dichtungen müssen über erhöhten Öldruck ausgeglichen werden. Ebenso können in der Steuerung verschiedene Kolben im warmen oder kalten Zustand klemmen.
Mögliche Folgen: Schaltruckeln, Anfahrschwäche, Rupfen beim Anfahren, Kickdown- Probleme und Geräusche usw.

Um das Getriebeöl zu wechseln, reicht es nicht aus, einfach das alte Öl abzulassen und neues Öl einzufüllen. Ein  Großteil des Altöls und eine Menge Dreck und Ablagerungen bleiben so im Getriebe zurück. Daher ist nur eine gründliche Spülung des Automatik Getriebes wirklich wirksam und kann die Getriebeprobleme wirksam beseitigen.

Wir hier als Kfz-Meisterbetrieb verfügen über das Know -How für den professionellen Automatikgetriebe-Service. Denn nur mit dem richtigen Ersatz-Automatikgetriebeöl, Sachverstand und einem Profisystem kann eine Automatikgetriebespülung wirksam und sicher durchgeführt werden.
Spätestens nach 100.000 km sollten Sie über einen Automatikgetriebe-Ölwechsel nachdenken. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!

Optimale Wartung eines Automatikgetriebes

  • Ölwechsel bei Instandsetzung nach 5.000 km (inkl. Ölfilter)
  • Ölwechsel alle 30.000 km / 2 Jahre (inkl. Ölfilter)
  • Getriebefehler bei jeder großen Inspektion auslesen lassen.
  • Getriebe regelmäßig auf Undichtigkeit prüfen lassen.
  • Möglichst keine Handschaltung (außer Tiptronic) durchführen.
  • Getriebe immer erst warm fahren (wie Motor), danach erst voll belasten.

Quelle: IAM-NET EU

LUBE-Getriebeöle

Uns hat die Qualität der LUBE-Getriebeöle überzeugt. Mit diesen Ölen schaltet das Getriebe noch feiner, außerdem lässt es sich universell für alle Automarken einsetzen.

Menü